Zum Hauptinhalt springen

Infos von A bis Z

Relevante Themen kurz und knapp für Sie zusammengefasst

Unweit des Einkaufszentrums „Glockenhofcenter“ und der Schwimmhalle Apolda finden Sie unser Appartementhaus. Hier können Jung und Alt günstig wohnen und dabei alle Annehmlichkeiten, die unser „Gemeinschaftswohnhaus“ bietet, in Anspruch nehmen. Und auch wenn unsere Zielgruppe nicht zwangsläufig Seniorinnen und Senioren ist, so sind doch das Gros unserer Mieterinnen und Mieter im Apartmenthaus Menschen fortgeschrittenen Alters, die in bestimmten Bereichen Hilfe benötigen, sich aber ihre Unabhängigkeit und Selbständigkeit weiterhin bewahren möchten.

Das Appartementhaus bietet zwei verschiedene Wohnmöglichkeiten:

  • Das 1-Zimmer-Apartment mit einer Größe von knapp 24 qm besteht aus einem Wohn-Schlafbereich mit integrierter Kochzeile und eigenem Badezimmer (mit Dusche und WC).
  • Das 2-Zimmer-Apartment bietet einen separaten Wohn- und Schlafraum, eine integrierte Kochzeile im Wohnzimmer sowie einen kleinen Abstellraum. Das eigene Badezimmer ist mit Dusche und WC ausgestattet. Die Größe der Apartments variieren zwischen 40 und 48 qm.

Unser Appartementhaus bietet Ihnen viele Vorzüge:

  • Bei Bedarf stehen Ihnen eine medizinische Betreuung und/oder eine Pflegefachkraft 24 Stunden, 7 Tage die Woche zur Verfügung.
  • Einmal wöchentlich sind sowohl ein Arzt als auch eine Fußpflege vor Ort. Beide können nach persönlicher Terminabsprache in Anspruch genommen werden.
  • Alle Stockwerke sind barrierefrei über einen Aufzug zu erreichen.
  • Zur gemeinschaftlichen Nutzung sind ein Waschhaus mit modernen Münz-Waschmaschinen sowie ein Trockenraum (mit Wäscherolle) vorhanden.
  • Unweit des Appartementhauses befinden sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite diverse Einkaufsmöglichkeiten, eine Apotheke, eine Bankfiliale sowie ein Frisör.
  • Das Apartmenthaus besitzt eine gute Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz der Stadt Apolda (Bus) sowie an deren Umgebung (Bahn).
  • Diverse Gemeinschaftsräume stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern für private oder gemeinsame Feierlichkeiten zur Verfügung.
  • Das Appartementhaus verfügt über einen hauseigenen Garten.
  • Es besteht täglich die Möglichkeit, bei einem ortsansässigen Lieferservice ein Mittagessen zu bestellen, welches im eigenen Apartment oder gemeinschaftlich im Speisesaal eingenommen werden kann.
  • Unter der Schirmherrschaft des Nachbarschaftshilfevereins Apolda e.V. finden vielfältige Veranstaltungen und Aktivitäten statt.
  • Sie erwarten Besuch von außerhalb? Dann besteht die Möglichkeit, eine unserer Gästewohnungen günstig anzumieten. Diese befinden sich ebenfalls im Appartementhaus.

Betriebskosten

Betriebskosten sind nachstehende Kosten, die dem Eigentümer oder der Eigentümerin durch das Eigentum am Grundstück oder durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch oder der Wirtschaftseinheit, der Nebengebäude, Anlagen, Einrichtungen und des Grundstückes laufend entstehen, es sei denn, dass sie üblicherweise vom Mieter oder der Mieterin außerhalb der Miete unmittelbar getragen werden. (Auszug aus Anlage 2 zum Mietvertrag „Allgemeine Vertragsbestimmungen AVB“)

Zu den Betriebskosten zählen u.a.:

  • laufende öffentliche Lasten des Grundstücks (z. B. Grundsteuer),
  • Kosten für Wasserversorgung, Entwässerung,
  • Heizung und Wärmeversorgung, inkl. Wartung,
  • Warmwasserversorgung, inkl. Wartung,
  • Straßenreinigung und Müllbeseitigung,
  • Gebäudereinigung und ggf. Garten- und Grundstückspflege,
  • Sach- und Haftpflichtversicherung,
  • Gemeinschafts-Antennenanlagen und Breitbandkabelanschlüsse

Sie haben Fragen zu Ihrer Betriebskostenabrechnung? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der iD Immobiliendienstleistung GmbH stehen Ihnen gern zur Verfügung. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Internetseite der iD Immobiliendienstleistung GmbH.

iD Immobiliendienstleistung GmbH

Babyaktion

Mieterinnen und Mieter der Wohnungsgesellschaft Apolda mbH erhalten zur Geburt ihres Kindes einen Gutschein. Alle Informationen zur Aktion finden Sie unter

Unsere Babyaktion

Rund um die Themen „Wohnen - Mieten - Leben in Apolda“ informieren wir unsere Mieterinnen und Mieter einmal im Quartal durch unsere Mieterzeitung „Mieze“. Jede Ausgabe enthält unter der Rubrik „Von 1 bis 8 - an alles gedacht?“ eine Checkliste zu einem bestimmten, meist der Jahreszeit entsprechenden, Thema.

Ausgabe Mrz. 2020Richtiges Lüften verhindert Schimmelbildung
Ausgabe Dez. 2019Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum - Tipps zum Weihnachtsbaum-Transport
Ausgabe Sep. 2019Die erste eigene Wohnung und was zu beachten ist
Ausgabe Jun. 2019Ihre Wohnung bekommt hitzefrei - Wie vermeiden Sie Hitze in der Wohnung
Ausgabe Mrz. 2019Aus „Alt mach‘ Neu“ - Tipps für das Umgestalten der „Vier Wände"
Ausgabe Dez. 2018Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Unsere Tipps für ein sicheres Weihnachten
  
Unsere Mieterzeitung

Für Wohnungsgesellschaft Apolda mbH hat der Datenschutz einen besonderen Stellenwert. Die Internetseite der Wohnungsgesellschaft Apolda mbH können Sie grundsätzlich ohne Angaben von personenbezogenen Daten nutzen. Bestimmte Service- und Dienstleistungen können jedoch nur unter Angabe personenbezogener Daten in Anspruch genommen werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Einklang mit den Erfordernissen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und in Übereinstimmung mit den für die Wohnungsgesellschaft Apolda mbH geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Alle näheren Informationen zum Thema „Datenschutz und Schutz Ihrer personenbezogenen Daten“ erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Auf der Internetseite der Stadt Apolda können sich Bürgerinnen und Bürger über die Entsorgung verschiedenster Abfälle sowie über die Abholung von Sperrmüll, Elektro-, Elektroschrott und Haushaltsgeräten informieren. Sie erhalten einen zeitlichen Überblick in Form eines „Abfallkalenders" (auch zum Downloaden/Runterladen). Auch besteht die Möglichkeit, mithilfe eines Online-Formulars die Abholung von Sperrmüll, Elektro- und Elektroschrott sowie Haushaltsgeräten zu beantragen.

Online-Formular

Eine Marketing-Aktion der besonderen Art ist das „Freddimobil“. Als „neuer Mitarbeiter“ wurde der Ausschankwagen zu Beginn des Jahres 2019 der Öffentlichkeit werbewirksam zum ersten gemeinsamen „Weiberfasching“ von WGA und „Hotel am Schloß“ präsentiert.

Freddimobil

Ihre Gäste sind uns herzlich willkommen!

Sie erwarten Gäste oder eine große Familienfeier steht bevor und Sie wissen nicht wohin mit Ihrem Besuch? Sie brauchen dringend eine oder mehrere Übernachtungsmöglichkeiten?

Wir bieten kostengünstige Apartments (für max. 2 Personen) mit direkter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Für einen längeren Aufenthalt oder Ferien mit der Familie stehen unseren Gästen drei individuell eingerichtete Gästewohnungen (für max. 4 Personen) zur Verfügung. Diese sind möbliert und verfügen zusätzlich über einen Balkon mit Blick ins Grüne. Alle Unterkünfte befinden sich nördlich der Innenstadt und bilden einen idealen Ausgangspunkt, wenn Sie die Stadt oder die Umgebung mit dem Fahrrad, dem Auto oder mit Bus und Bahn erkunden möchten.

Sie möchten ein Apartment oder eine Gästewohnung buchen?

Finden Sie Ihre passende Unterkunft!

Gästewohnungen

Unter einer Havarie versteht man eine plötzlich auftretende Störung durch Brand, Explosion, Sturm u.a., die eine unmittelbare Gefahr für das Leben und die Gesundheit für Menschen darstellt bzw. zur Beschädigung oder Zerstörung von Sachwerten, z.B. von Gebäuden, Gebäudeteilen, Ausrüstungs- und Ausstattungsgegenständen sowie von Wohnungseinrichtungen führt.

Diese Störungen sind z.B. als Havarie zu werten.

  • Rohrbrüche und große Löcher im Be- und Entwässerungssystem

  • Gasgeruch

  • Totalausfall der Kalt- und Warmwasserversorgung

  • Totalausfall und undichte Stellen am Heizungssystem

  • Ausfall der gesamten Stromversorgung

  • Verstopfung im Abwassersystem

  • Brände und große Wasserschäden

Nicht immer ist ein Problem auch ein Havariefall. Hier einige Beispiele, die nicht zur Havarie zählen:

  • Temperatur- und Druckschwankungen in der Wasserversorgung

  • Teilweise durchwärmte Heizkörper, defekte Thermostatventile oder Geräusche in der Heizungsanlage

  • Kleine undichte Stellen am Be- und Entwässerungssystem sowie an den Leitungen des Heizungssystems, die keine größeren Feuchtigkeitsschäden nach sich ziehen

  • Sicherungsausfall im Stromnetz der Wohnung (inklusive FI-Schalter) durch ein defektes elektrisches Gerät oder durch Überbelastung des Netzes durch ein Gerät

Bitte bedenken Sie, der Notdienst darf nur in Anspruch genommen werden, wenn wirklich Havarien vorliegen. Fragen Sie sich also immer: Zieht ein verspätetes Eingreifen erhebliche Folgeschäden nach sich? Wenn nicht, melden Sie sich bitte zu unseren Öffnungszeiten bei Ihrem Mieterbetreuer. Unberechtigte Inanspruchnahme können dem Mieter in Rechnung gestellt werden.

Im Havariefall

Der Interessentenbogen/ Mietinteressentenbogen ist eine Selbstauskunft, die zur Bewerbung für eine Wohnung erforderlich ist. Personenbezogene Daten werden aufgenommen und gespeichert, um den Vorstellungen und Wünschen des Mietinteressenten/ der Mietinteressentin entsprechend ein Mietangebot unterbreiten zu können. Der Fragebogen enthält neben den personenbezogenen Angaben des Mietinteressenten auch Angaben zur gewünschten Wohnung.

Mietinteressentenbogen

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Kinder- und Jugendförderung in der Stadt Apolda zu unterstützen und weiter voran zu treiben. Sie haben ein interessanten Projekt, welches auf Kinder- und Jugendförderung ausgerichtet ist und brauchen Unterstützung? Nähere Auskunft erhalten Sie über den:

Nachbarschaftshilfeverein Apolda e.V.

2017 war Apolda der Austragungsort der 4. Thüringer Landesgartenschau. Unter dem Motto „Blütezeit Apolda“ feierte die Glocken- und Strickerstadt vom 29. April bis 24. September ein „Fest im Grünen“ und überzeugte mehr als eine halbe Million Besucherinnen und Besucher mit einem abwechslungsreichen und „farbenfrohen“ Programm aus Unterhaltung, Ausstellungen, Vorträgen und Veranstaltungen in den Bereichen Kunst, Kultur und Musik.

Im Rahmen der Landesgartenschau wurde eine Vielzahl an städtebaulichen Begleitmaßnahmen durchgeführt und realisiert. Hierzu zählen die Neugestaltungen von Markt und Topfmarkt, Schulplatz, Darrplatz, Melanchthonplatz, Bahnhofstraße und -umfeld, der Neubau der Dreifeldsporthalle, der Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ und die Sanierung der Grundschule „Am Schötener Grund“.

Viele Partner, Sponsoren und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligten sich am Projekt und veränderten damit, sowohl für die Dauer der Landesgartenschau als auch nachhaltig das Stadtbild. Die 4. Thüringer Landesgartenschau „Blütezeit Apolda“ diente als „Katalysator“ für die Stadtentwicklung und für das Stadtmarketing und trug einen erheblichen Beitrag zum Imagewandel der Glocken- und Strickerstadt als „Wohlfühlstadt Apolda“ bei.

Abschlussbericht LGS

Mieterinnen und Mieter sind verpflichtet, sich unverzüglich - spätestens innerhalb einer Woche nach Bezug der Wohnung - bei der Meldebehörde, einem Stromversorger und ggf. einem Gasversorger anzumelden.

Alle Informationen zu Abmeldungen, Ummeldungen und Anmeldungen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Apolda unter der Rubrik Bürgerservice/Wo erledige ich was?/Umzug.

Sie suchen einen Strom- oder Gasversorger? Die Energieversorgung Apolda GmbH (EVA) versorgt Haushaltskunden und Gewerbekunden in Apolda und der Region mit Strom, Gas und Fernwärme.

Energieversorgung Apolda

2008 gründete sich der Nachbarschaftshilfeverein Apolda e.V. aus knapp 40 Mitgliedern - darunter die gesamte Belegschaft der Wohnungsgesellschaft Apolda. Die Aufgabe des Vereins ist, den Nachbarschaftsgedanken in den Wohngebieten der Stadt Apolda wieder aufleben zu lassen.

Nachbarschaftshilfeverein Apolda e.V.
 

Alle Informationen zu unseren Öffnungszeiten finden Sie hier

Öffnungszeiten

Seit spätestens 1. Januar 2019 besteht in Thüringen die Rauchmelderpflicht.

In welchen Wohnungen müssen Rauchwarnmelder angebracht werden?

Alle Neubauten und Umbauten sowie seit 1. Januar 2019 alle Bestandswohnungen müssen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Die Rauchmelderpflicht gilt auch für Gartenlauben.

Wie viele Rauchwarnmelder sind Pflicht?

Jeder Schlafraum, jedes Kinderzimmer und jeder Flur, der einen Rettungsweg aus Aufenthaltsräumen darstellt, muss jeweils mit mindestens einem Rauchmelder ausgestattet sein.

Wer ist für Anbringung und Wartung der Rauchwarnmelder verantwortlich?

Der Eigentümer oder die Eigentümerin sind für die Ausstattung (Montage) und Sicherstellung der Betriebswirtschaft (Wartung) verantwortlich und damit auch in der Haftung.

Wo ist die Rauchmelderpflicht für das Bundesland Thüringen geregelt?

Die Rauchmelderpflicht für das Bundesland Thüringen ist in der Thüringer Bauordnung (ThürBO) § 48 Abs. 4 geregelt.

Als kommunale Gesellschaft sind wir uns unserer Verantwortung bewusst, unseren Beitrag für das Image der Stadt Apolda als „Wohlfühlstadt“ zu leisten. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Vereine und Aktivitäten in den Bereichen Sport, Kunst, Soziales, Feste & Veranstaltungen sowie Kinder- und Frühförderung gezielt zu unterstützen und zu fördern.

Sie möchten sich über unsere Sponsorenaktivitäten informieren oder sich für eine Sponsorenunterstützung bewerben? Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Förderprogramm.

Seit 2006 dürfen sich Mieterinnen und Mieter auf eine besondere Abendunterhaltung freuen. Alle zwei Jahre veranstaltet die Wohnungsgesellschaft Apolda mbH vom 30. April auf den 1. Mai ihren Mieterball „Tanz in den Mai“.

Jedes Jahr richtet die Wohnungsgesellschaft Apolda mbH eine Reihe von Veranstaltungen aus, die im Laufe der Zeit Traditionscharakter bekommen haben. Zu Beginn eines jeden neuen Jahres findet in der Stadthalle gemeinsam mit der Stadt Apolda der Neujahrsempfang statt. Im Spätsommer, wenn die letzten warmen Sonnenstrahlen auf die Erde fallen, lädt die WGA traditionell zu ihrem Hoffest ein. In geselliger Runde, mit beispielsweise einer Apoldaer Rostwurst und einem kühlen Getränk wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Partnerfirmen und -betrieben für die gute Zusammenarbeit gedankt. Alle zwei Jahre veranstaltet die Wohnungsgesellschaft den Mieterball „Tanz in den Mai“. Hier legen Mieter und Vermieter gemeinsam eine „flotte Sohle aufs Parkett“.

Unsere Veranstaltungen

Das Wohnungseigentumsgesetz unterscheidet zwischen Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum. Diese Unterteilung ist rechtlich und finanziell bedeutsam, denn das Sondereigentum liegt in der Verfügung des einzelnen Eigentümers, während das Gemeinschaftseigentum von der Gemeinschaft aller Eigentümer verantwortet wird. Was nicht explizit als Sondereigentum bestimmt wird, ist dem Gemeinschaftseigentum zuzuordnen. Hierzu gehören in jedem Fall alle tragenden Gebäudeteile, das Treppenhaus, Dach und Fenster sowie alle Anlagen und Einrichtungen, die dem gemeinschaftlichen Gebrauch der Wohnungseigentümer dienen.

Verwaltung nach WEG
 

Wer hat schon gern fremde Personen in seinen eigenen „vier Wänden“? In der Vergangenheit war dies bei bestimmten Bereichen, wie dem Ablesen der Zählerstände, jedoch unumgänglich. In den Mietobjekten der Wohnungsgesellschaft Apolda mbH wird durch den Einsatz neuester Technik das Auslesen der Kalt- und Warmwasserzähler sowie Heizkostenverteiler und Wärmemengenzähler durch die Mitarbeiter der iD Immobiliendienstleistung GmbH per Funk übernommen. Um dieses zu ermöglichen wurden in den vergangenen Jahren schrittweise die mechanischen Zähler gegen digitale ausgetauscht. Neben dem Vorteil, dass das Auslesen nun quasi „im Vorbeifahren“ geschieht, kann nun auch mit einer höheren Genauigkeit gemessen und Wasserverluste schneller aufgespürt werden. Darüber hinaus sorgt eine Absicherung in den Geräten dafür, dass Dritte nicht auf die Daten zugreifen und diese auslesen bzw. manipulieren können.

Die Jahresendstände finden Mieterinnen und Mieter dann auf der Heiz- und Nebenkostenabrechnung, die im Laufe des Folgejahres durch die Mietarbeiterinnen und Mitarbeiter der iD Immobiliendienstleistung GmbH erstellt und versendet wird.